Aktion Regenbogen

Veröffentlicht: Freitag, 20 März 2020

Liebe Gemeinde,
im 1. Buch Mose können wir von Gottes Zusage lesen, dass er uns unter allen Umständen seine Geborgenheit schenkt. Wir gehören zu ihm und nichts kann daran etwas ändern: kein individuelles Drama, welches auch wir als Familie erlebten, noch eine Pandemie. Das Zeichen, welches dieses Versprechen Gottes immer wieder sichtbar macht ist der Regenbogen, ein Phänomen, welches wir alle schon bestaunt haben. Da wir als Gemeinschaft nicht so zusammen kommen, wie wir es uns vielleicht wünschen, habe ich eine Idee. Schicken Sie und schickt Ihr uns doch in den nächsten Tagen und Wochen Briefe mit farbigen Papier- oder Stoffstreifen, die wir in unserer Kirche zu einem großen Regenbogen zusammensetzen. Schneidet mit euren Kindern gemeinsam verschieden Formen aus, schreiben Sie ein Gebet oder einen Wunsch auf die Papierstreifen – jede Woche beispielsweise – und dann ab zu uns (Goethestraße 34 oder Morgenbergstraße 34). Im ersten Gottesdienst nach der notwendigen Behutsamkeit werden wir gemeinsam unter dem Versprechen Gottes uns nahe zu sein zusammenkommen. Ein Versprechen, welches uns jetzt schon gilt und hoffentlich trägt.

Ihr und Euer Pfarrer Andreas Vödisch